Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

 

 

 

 

 

 Image and video hosting by TinyPic

 

Image and video hosting by TinyPic


 

 

 
 
 
Und hier geht es zu unserem Adventskalender
 
 
 
 
 
 
 
Adoptiere einen Adventskranz bei Emely
 

 

Advent, Advent

Advent, Advent, 

ein Lichtlein brennt.

Erst eins, dann zwei,

dann drei, dann vier,

dann steht das Christkind

vor der Tür

 

Geschichten und Backen und schöne Weihnachtsbilder .

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee,
mit rotgefrorenem Näschen.

Die kleinen Händchen taten ihm weh,
denn es trug einen Sack, der war gar schwer,
schleppte und polterte hinter ihm her.

Was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihre Naseweise, ihr Schelmenpack -
denkt ihr, er wäre offen der Sack?

Zugebunden bis oben hin!
Doch war gewiss etwas Schönes drin!
Es roch so nach Äpfeln und Nüssen!

Anna Ritter (1865-1921)

 

 

 

Von Drauß' vom Walde komm ich her

Von Drauß' vom Walde komm ich her,
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein sitzen;
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.

 
Und wie ich so strolcht durch den finsteren Tann,
da rief's mich mit heller Stimme an:
"Knecht Ruprecht", rief es, "alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,


Alt und Jung sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruh'n;
und morgen flieg' ich hinab zur Erde,
denn es soll wieder Weihnachten werden!"


Ich sprach: "O lieber Herre Christ,
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo's eitel gute Kinder hat."


"Hast denn das Säcklein auch bei dir?"
Ich sprach:" Das Säcklein, das ist hier;
denn Äpfel, Nuss und Mandelkern
essen fromme Kinder gern.


"Hast denn die Rute auch bei dir?"
Ich sprach." Die Rute, die ist hier,
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil, den rechten."


Christkindlein sprach: "So ist es recht,
so geh mit Gott, mein treuer Knecht!"
Von Drauß' vom Walde komm ich her,
ich muss Euch sagen, es weihnachtet sehr!


Nun sprecht, wie ich's hier innen find:
"Sind's gute Kind?
Sind's böse Kind?"

 

 

Weihnachtsbräuche

 

Gemeinsame Weihnacht
von Arnold Kirchner


Ein alter Mann mit weißem Haar,
verbringt Advent auch dieses Jahr
voll Hoffnung auf die Weihnachtszeit
und seine Kinder, die sooo weit.
In seiner stillen, alten Klause
hofft er auf Trubel dann im Hause.




Er hofft auf Enkel, Tochter, Sohn,
die nun seit vielen Jahren schon
nur selten auf Besuch erscheinen,
um die Familie zu vereinen.
Er hofft auf frohes Kinderlachen,
will selber ihnen Freude machen,
er hofft auf eine Weihnachtstanne,
auf Lichterglanz und Teepunschkanne.


Da kommt ein Brief: "Wir kommen nicht!
Die weite Fahrt -- aus unsrer Sicht --
die lohnt sich nicht.


Doch wünschen wir Dir alles Gute.
Das Hänschen kriegt diesmal die Rute,
weil es so oft die Ruhe stört
und nicht auf unsre Worte hört."



Am Heiligabend, so um zwei,
sagt Hans bei Tisch ganz nebenbei:
"Was mag denn wohl der Opa machen?
Der hat doch sicher nichts zum Lachen!
Der wird heut' Abend einsam sein....
Seid Ihr im Alter auch allein?"



Der Vater sieht die Mutter an.
Die nickt ihm zu, steht auf ....und dann...
sagt Vater zu dem kleinen Hans:
"Den Stollen und die Weihnachtsgans
gibt's diesmal, wo der Opa wohnt....
ich meine, daß die Fahrt doch lohnt."



Der alte Mann mit weißem Haar
hört's draußen klopfen: "Ist das wahr?!
Kann ich mich heute doch noch freu'n
und brauche nicht allein zu sein?"


Der Weihnachtsbaum ist schnell geschmückt
und drunter, aus der Krippe, blickt
am Abend froh das Christuskind:
Es sieht, daß alle glücklich sind:

 

Dieses gedicht haben wir von Mona & Traudl bekommen.

 

 Adventszeit

 

Ankunft heißt auf lateinisch adventus
daher kommt der Name Advent.
Ist es doch die in den christlichen Kirchen in den Wochen

 

nach den vier Adventssonntagen vor Weihnachten festlich

begangene Zeit der Vorbereitung und Erwartung der

Ankunft Christi in der Welt. Westliches Kennzeichen

dieser weihnachtlichen Vorbereitungszeit sind mancherlei,

 teilweise noch auf germanische Glaubensvorstellungen

 zurückzuführende volkstümliche Bräuche. Besonders weit

verbreitet ist die Sitte der Adventskalender, -kränze, -lieder

 und -sänge, im bayrisch-alemannischen Raum sind es

 mancherlei Maskenumzüge; vgl. auch Andreastag,

 Barbarazweige, Lucia, Nikolaus und Thomastag.  

 

Die Adventszeit wurde erstmals im 5. Jahrhundert im Gebiet um Ravenna (Italien) gefeiert. Der Sonntag vor Weihnachten wurde der Vorbereitung der Geburt Christi gewidmet.

In Rom hielt eine Adventsliturgie im 6. Jahrhundert Einzug. Gregor, der Große, setzte erstmals die Zahl der Adventszeite auf vier fest - in Mailand feiert man aber noch heute eine sechswöchige Adventszeit.

Im 13. Jahrhundert wurde die römische Liturgie durch den Franziskanerorden weit verbreitet.

Pius V. schrieb um 1570 die römische Adventsliturgie endgültig für die gesamte Kirche fest.

 

O `Tannenbaum
 
 

Zum unveräußerlichen Schatz deutscher Weihnachtlieder gehört

auch diese Weise. Sie geht zurück auf ein schlesisches

Volkslied des 16. Jahrhunderts, das zwar mit dem Tannenbaum,

 aber nichts mit dem christlichen Weihnachtsfest zu tun hatte.

Erst 1820 entstand daraus das uns heute bekannte Lied,

 dessen erste Strophe August Zarnack dichtete.

Im Jahre 1824 schuf der Leipziger Lehrer Ernst Anschütz

 auch die zweite und dritte Strophe.

Rezepte zur Weihnachtszeit

Tante Helgas Spritzgebäck ca. 50 leckere Kekse


50 g    Butter

250 g Zucker

500 g Mehl

2 Pck. Vanillezucker

etwas abgeriebene Zitronenschale

3 Eigelb

2 TL, gestr.    Backpulver


Zubereitung:


250g Butter, 250g Zucker, 2 Pck. Vanillezucker, etwas abgeriebene Zitronenschale, 3 Eigelb, 500g Mehl, 2 gestrichene TL Backpulver zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen leckeren Teig im 15 Minuten im  Kühlschrank durchkühlen lassen.

Dann durch den Fleischwolf mit Plätzchenaufsatz drehen, auf ein Blech legen und 10 bis 15 Minuten bei 180 Grad backen.

Viel Spaß beim Backen!

Kokosmakronen

4 Eiweiß
200 g Zucker
1 Messerspitze gemahlener Zimt
2 Tropfen Backöl Bittermandel
200 g Kokosmakronen

Zubereitung
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Er muß so fest sein, daß ein Messerschnitt sichtbar bleibt.
Darunter nach und nach Zucker, Zimt und Backöl schlagen.
Die Kokosmakronen vorsichtig unter den Eischnee heben (nicht rühren) und den Teig mit 2 Teelöffeln in kleinen Häufchen auf ein gefettetes Backblech setzen (oder auf Backoblaten oder Backpapier).

 

Spritzgebäck

Zutaten:

200 g Butter
200 g Zucker
    3 Eier
500 g Mehl
    1 Päckchen Vanillinzucker

Zubereitung:
Butter schaumig rühren, nach und nach abwechselnd Zucker mit Vanillinzucker gemischt und Eier hinzufügen.
Alles gut verrühren. Mehl sieben und unterrühren. Mit einem Spritzbeutel verschiedene Formen auf ein Blech mit Backpapier aufspritzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 10-12 Minuten backen.

 

 

Weihnachtstorte

4 Eier

4 Essl. heißes Wasser

1 Päckchen Vanillinzucker

100 g Zucker

200 g gemahlene Mandeln

50 g Mehl

1 gestrichener Teel. Backpulver

1 Teel. Zimt

1 gehäufter Teel. Fein gemahlener Kaffee

200 g Kuvertüre

150 g Marzipan

Zubereitung:

Eigelb, Wasser, Vanillinzucker und Zucker schaumig rühren. Das steifgeschlagene Eiweiß auf die Eigelbmasse geben. Mandeln, Mehl, Backpulver, Zimt und Kaffee vermischen und auf den Eischnee geben. Alles locker unterheben. In eine gefettete, bemehlte Springform füllen und bei 180 o C, etwa 40 Minuten backen. Die Torte noch warm stürzen. Abgekühlt mit Kuvertüre überziehen. Die Marzipanmasse dünn ausrollen, weihnachtliche Formen ausstechen und die Torte damit garnieren.

 

Schokoladenküchlein

3 Eiweiß steif schlagen, darunter eßlöffelweise 250 g feinkörnigen Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker schlagen. 125 g geraspelte Zartbitterschokolade mit 250 g abgezogenen gehackten Mandeln mischen, vorsichtig unter den Eischnee heben (nicht rühren), den Teig in Häufchen auf ein gefettetes Backblech setzen.

Bei 130 bis 150 Grad C etwa 25 Minuten backen.

 

Bethmännchen

Zutaten für ca. 40 Stück

75 g abgezogene Mandeln
250 g Marzipanrohmasse
1 Eiweiß
1 EL Mehl
100 g Puderzucker
2 EL Zucker
2 EL Rosenwasser

Zubereitung:

Mandeln der Länge nach halbieren. Marzipanmasse, Eiweiß, Mehl und Puderzucker verkneten. Aus der Masse mit den Händen etwa 40 Kugeln formen. An jede Kugel drei Mandelhälften drücken. Kugeln auf ein Backblech setzen und über Nacht bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad C etwa fünf Minuten braun backen. Zucker und Rosenwasser in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Die Bethmännchen damit bestreichen. Trocknen lassen.

 

 

Früchtestollen

Zutaten:

500 g Mehl

1 Würfel (42 g) Hefe

100 g Zucker

1/8 lauwarme Milch

200 g Butter

2 Päckchen Vanillin-Zucker

Salz

1 Ei

125 g Speisequark 20 %

1 Päckchen Christstollengewürz

250 g Datteln

250 g Feigen

100 g Paranußkerne

Mehl zum Ausrollen

Backpapier

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben. Eine Mulde hineindrücken. Zerbröckelte hefe, 1 TL Zucker und Milch hineingeben und mit etwas Mehl verrühren. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen. 100 g weiches Fett, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1/4 TK Salz, Ei, Quark und Christstollengewürz zufügen. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. 30 Minuten gehen lassen.
Datteln entsteinen. Früchte und Nüsse würfeln, unter den Teig kneten. Aufbemehlter Fläche den Teig oval ausrollen und so übereinander schlagen, daß ein ca. 2 cm breiter Rand frei bleibt. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. 10 Minuten gehen lassen. Bei 225 Grad C ca. 15 Minuten backen. Temperatur auf 200 Grad C schalten, weitere 45 Minuten backen. Restliches Fett schmelzen unden heißen Stollen damit bestreichen Restlichen Zucker und Vanillin-Zucker daüber streuen. Ergibt ca. 24 Scheiben.

 

 

Engelsaugen

Zutaten:

Teig
120 g Mehl
75 g Butter
1 Eigelb
35 g Puderzucker
1 Tl. Vanillezucker
abger. Schale 1/2 Zitrone
1 Pr. Salz
Füllung
2 El. Himbeerkonfitüre
Glasur
50 g Kuvertüre
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verkneten.
1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach aus dem Teig ca. 25 kleine Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
Mit einem Kochlöffelstiel eine Vertiefung in die Mitte der Teigkugeln drücken. Den Löffelstiel jedesmal vorher in Mehl tauchen, damit kein Teig daran kleben bleibt.
Himbeerkonfitüre glattrühren, in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtuelle geben und in die Vertiefung der Teigkugeln spritzen. Die Plätzchen hellgelb backen.
Schaltung: 180 - 200°, 2. Schiebeleiste v.u.
160 - 180°, Umluftbackofen ca. 15 Minuten Die Engelsaugen nach dem Backen abkühlen lassen.
Kuvertüre schmelzen lassen, nur die Unterseite der Plätzchen hineintauchen, auf Pergamentpapier setzen. Die Oberseiten der Engelsaugen mit Puderzucker bestäuben.
Nach dem Trocknen der Kuvertüre das Gebäck in eine Dose schichten, kühl aufbewahren.

 

 

Kokosmakronen

4 Eiweiß
200 g Zucker
1 Messerspitze gemahlener Zimt
2 Tropfen Backöl Bittermandel
200 g Kokosmakronen

Zubereitung
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Er muß so fest sein, daß ein Messerschnitt sichtbar bleibt.
Darunter nach und nach Zucker, Zimt und Backöl schlagen.
Die Kokosmakronen vorsichtig unter den Eischnee heben (nicht rühren) und den Teig mit 2 Teelöffeln in kleinen Häufchen auf ein gefettetes Backblech setzen (oder auf Backoblaten oder Backpapier).

 

 

Spritzgebäck

Zutaten:

200 g Butter
200 g Zucker
    3 Eier
500 g Mehl
    1 Päckchen Vanillinzucker

Zubereitung:
Butter schaumig rühren, nach und nach abwechselnd Zucker mit Vanillinzucker gemischt und Eier hinzufügen.
Alles gut verrühren. Mehl sieben und unterrühren. Mit einem Spritzbeutel verschiedene Formen auf ein Blech mit Backpapier aufspritzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 10-12 Minuten backen.

 

  

Weihnachtstorte

4 Eier

4 Essl. heißes Wasser

1 Päckchen Vanillinzucker

100 g Zucker

200 g gemahlene Mandeln

50 g Mehl

1 gestrichener Teel. Backpulver

1 Teel. Zimt

1 gehäufter Teel. Fein gemahlener Kaffee

200 g Kuvertüre

150 g Marzipan

Zubereitung:

Eigelb, Wasser, Vanillinzucker und Zucker schaumig rühren. Das steifgeschlagene Eiweiß auf die Eigelbmasse geben. Mandeln, Mehl, Backpulver, Zimt und Kaffee vermischen und auf den Eischnee geben. Alles locker unterheben. In eine gefettete, bemehlte Springform füllen und bei 180 o C, etwa 40 Minuten backen. Die Torte noch warm stürzen. Abgekühlt mit Kuvertüre überziehen. Die Marzipanmasse dünn ausrollen, weihnachtliche Formen ausstechen und die Torte damit garnieren.

 

Schokoladenküchlein

3 Eiweiß steif schlagen, darunter eßlöffelweise 250 g feinkörnigen Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker schlagen. 125 g geraspelte Zartbitterschokolade mit 250 g abgezogenen gehackten Mandeln mischen, vorsichtig unter den Eischnee heben (nicht rühren), den Teig in Häufchen auf ein gefettetes Backblech setzen.

Bei 130 bis 150 Grad C etwa 25 Minuten backen.

 

Bethmännchen

Zutaten für ca. 40 Stück

75 g abgezogene Mandeln
250 g Marzipanrohmasse
1 Eiweiß
1 EL Mehl
100 g Puderzucker
2 EL Zucker
2 EL Rosenwasser

Zubereitung:

Mandeln der Länge nach halbieren. Marzipanmasse, Eiweiß, Mehl und Puderzucker verkneten. Aus der Masse mit den Händen etwa 40 Kugeln formen. An jede Kugel drei Mandelhälften drücken. Kugeln auf ein Backblech setzen und über Nacht bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad C etwa fünf Minuten braun backen. Zucker und Rosenwasser in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Die Bethmännchen damit bestreichen. Trocknen lassen.

 

Früchtestollen

Zutaten:

500 g Mehl

1 Würfel (42 g) Hefe

100 g Zucker

1/8 lauwarme Milch

200 g Butter

2 Päckchen Vanillin-Zucker

Salz

1 Ei

125 g Speisequark 20 %

1 Päckchen Christstollengewürz

250 g Datteln

250 g Feigen

100 g Paranußkerne

Mehl zum Ausrollen

Backpapier

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben. Eine Mulde hineindrücken. Zerbröckelte hefe, 1 TL Zucker und Milch hineingeben und mit etwas Mehl verrühren. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen. 100 g weiches Fett, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1/4 TK Salz, Ei, Quark und Christstollengewürz zufügen. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. 30 Minuten gehen lassen.
Datteln entsteinen. Früchte und Nüsse würfeln, unter den Teig kneten. Aufbemehlter Fläche den Teig oval ausrollen und so übereinander schlagen, daß ein ca. 2 cm breiter Rand frei bleibt. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. 10 Minuten gehen lassen. Bei 225 Grad C ca. 15 Minuten backen. Temperatur auf 200 Grad C schalten, weitere 45 Minuten backen. Restliches Fett schmelzen unden heißen Stollen damit bestreichen Restlichen Zucker und Vanillin-Zucker daüber streuen. Ergibt ca. 24 Scheiben.

 

Leckere Vanillekipferl

Zutaten für den Teig:

150g Butter

75g gemahlene Mandeln

50g Zucker

200g Mehl

Puderzucker mit echtem Vanillemark gewürzt

Geräte:

Backbrett

Backblech

Zubereitung:

Dauer: 35 Minuten.
Ruhezeit: 1 Stunde im Kühlschrank

Alle Zutaten auf einem Backbrett zu einem glatten Teig verarbeiten und kaltstellen. Nach etwa 1 Stunde eine Rolle von etwa 2 cm Stärke formen. Davon gleichmäßig Stücke abschneiden und zu Rollen formen, die am Anfang und Ende etwas dünner zulaufen. In Halbmondform auf das gebutterte Backblech setzen. Auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben.

Backtemperatur:
E = 175°C, G = Stufe


Backzeit:
etwa 10 Minuten Vorsichtig ausbacken, bis die dünneren Enden goldfarbig werden. Noch ofenheiß im Vanille-Puderzucker wälzen.
 

Zimtsterne

Zutaten:
250g Puderzucker,

275-300g Mandeln,

3 Eiweiß,

Teelöffel Zimt,

etwas Rum,

Zitronenaroma

Zubereitung:

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, den gesiebten Puderzucker hinzufügen.
4 Eßlöffel Eischnee abnehmen. Geriebene Mandeln, etwas Zitronenaroma und den Zimt mit dem Eischnee vermengen, den Teig auf einem mit Puderzucker bestreutem Backblech etwa 6 bis 7mm dick ausrollen, Sterne ausstechen und auf ein mit gefettetem Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Den restlichen Eischnee mit etwas Rum zu streichfähiger Glasur verrühren, die Sterne damit überziehen und bei 140-160°C 30 bis 40 Minuten backen.

 

 

Weihnachtsgebäck: Cappucino Spritzgebäck

Zutaten:

• 250 g Magarine
• 200 g Puderzucker
• 3 Beutel Cappucinopulver, instant oder:
• 3-4 El Cappucino
• 2 Eier
• 200 g Speisestärke:
• 300 g Mehl
• 200 g Schokoladenglasur

Zubereitung:
Weiche Magarine in eine Schüssel geben. Zucker, Cappucino(pulver), Eier, Speisestärke und ein Drittel der Mehlmenge hinzufügen. Das Ganze mit einem Mixer auf höchster Stufe gut verrühren. Am Schluss das restliche Mehl nach und nach unter den Teig geben. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Kringel, S-Formen oder andere beliebige Formen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Das Gebäck bei 200-225 °C 10 -12 Minuten backen.
Cappuccinospritzgebäck auf ein Rost geben und erkalten lassen. Für den Guss die Schokoladenglasur erwärmen, bis sie dickflüssig ist. Das Gebäck jeweils zur Hälfte in die Glasur tauchen.

Dresdner Stollen

Zutaten:

250 g Rosinen

100 g Orangeat

50 g Zitronat

75 g gehackte Mandeln

50 ml brauner Rum

300 g Mehl

30 g Hefe

125 ml Milch

15 g Zucker

1 Eigelb

1 gestrichener Teelöffel Salz

1 Prise Lebkuchengewürz

100 g Marzipanrohmasse

150 g Butter

1 Päckchen Vanillinzucker

Zubereitung:

Am Vortag Rosinen, Orangeat, Zitronat, Mandeln, Rum und 50 ml Wasser verrühren, zugedeckt bei Zimmertemperatur durchziehen lassen.

Am nächsten Tag für den Vorteig 150 g Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe mit 75 ml kalter Milch und Zucker verrühren, zum Mehl geben und zu einem festen Teig kneten.
Zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Den Vorteig mit restlicher Milch, Eigelb, Salz und Lebkuchengewürz mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf langsamer Stufe verkneten.
Marzipan zerbröckeln und nach und nach dazugeben, bis es ganz untergearbeitet ist. 100 g Butter in Stückchen dazugeben und unterarbeiten.
Die Früchtemischung unter den Hefeteig kneten, Teig zugedeckt 20 Minuten gehen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck formen, nicht kneten. Zuerst die Längsseite einschlagen, dann die Breitseiten. Teig weitere 20 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Den Teig zu einem Rechteck von 30x20 cm formen. Mit dem Rollholz von der Längsseite des Teiges eine Hälfte leicht flachrollen, mit den Händen eine Kerbe in die Teigmitte drücken. Das flachgerollte Teigstück überklappen, so dass die typische Stollenform entsteht. Die zweite Teighälfte ebenso formen. Stollen 10 Minuten ruhen lassen. Stollen auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C auf der 2. Einschubleiste von unten erst 45 Minuten, dann bei 175°C weitere 15 Minuten backen. Den Stollen noch heiß mit der restlichen, zerlassenen Butter bepinseln. Den Puderzucker mit Vanillinzucker mischen und über den Stollen streuen.

Den Stollen vor dem Anschneiden am besten 2 Wochen ruhen lassen.

 

After Eight - Waffeln

Zutaten:

1 Packung ( 200gr. ) After Eight
4 El. Butter
1/4 ltr. Milch
2 Eier
170gr. Mehl
2 Tl. Backpulver
1 Prise Salz
3 El. Zucker
250gr. Schlagsahne

Zubereitung:

Acht Täfelchen After Eight und die Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen.
Die Milch dazurühren und die Eier unterquirlen. Mehl, Backpulver, 
Salz und Zucker in einer Schüssel mischen und mit der
After Eight-Milch zu einem glatten Teig rühren.
Den Teig portionsweise im vorgeheizten Waffelautomaten hellbraun backen. Noch warm mit geschlagener Sahne und 
den restlichen, 
gekühlten After Eight-Täfelchen servieren

 

 

Zimtballen nach Schneemann:

 

 

 

200 gr. Mehl

 

100 gr. gemahlene Mandeln oder Nüsse

 

200 gr. Margarine

 

70 gr. Zucker

 

1 Eigelb

Das Mehl und die Mandeln mischen und die anderen Zutaten in obiger Reihenfolge zufügen und dann zu einem Teig verarbeiten. Haselnussgroße Kugeln formen und auf ein gefettetes Backblech setzen und dann bei 180ºC 30 bis 35 Minuten backen. Sofort danach die Bällchen in Zimt und Zucker wälzen.

 

Schöne Weihnachtsgifs

Zum Adventskalender
Traumuhren

 

*DCC-Christmas - Clock*

 

 



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!